Wie du Polenta zuhause Selbermachen kannst

Heute habe ich ein super leckeres Rezept für dich, das dich garantiert umhauen wird: Polenta!
Polenta

Heute habe ich ein super leckeres Rezept für dich, das dich garantiert umhauen wird: Polenta!

Diese italienische Spezialität ist nicht nur einfach zu machen, sondern auch noch total vielseitig.

Du kannst sie als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Gemüse servieren oder sie als Hauptgericht mit einer leckeren Soße genießen.

Aber das Beste an Polenta? Sie ist so vielseitig wie du es bist – du kannst sie süß oder herzhaft zubereiten, ganz wie es dir am besten schmeckt.

Polenta ist eine Art Brei, der aus Maisgrieß hergestellt wird. Mit ein paar einfachen Zutaten und etwas Geduld zauberst du im Handumdrehen eine köstliche Mahlzeit auf den Tisch.

Und das Schöne an Polenta ist, dass du sie mit allem, was du im Kühlschrank hast, aufpeppen kannst. Ob du nun Käse, Gemüse oder Gewürze hinzufügst – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Also worauf wartest du noch? Probier doch gleich mal dieses Rezept aus und lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Ich bin mir sicher, dass du von der Polenta begeistert sein wirst und sie zu einem festen Bestandteil deines Speiseplans machen wirst.

Polenta

Wie du Polenta zuhause Selbermachen kannst

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gericht Mittagessen
Küche Italien

Zutaten
 

  • 200 g Polenta-Maisgrieß
  • 800 ml Wasser oder Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz

Optional

  • 50 g Parmesan gerieben, oder anderer Käse
  • 2 EL Butter
  • Gewürze nach Belieben

Küchenzubehör

Zubereitung
 

  • Das Wasser oder die Gemüsebrühe in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  • Das Salz hinzufügen und den Maisgrieß unter ständigem Rühren langsam einrieseln lassen.
  • Die Hitze reduzieren und die Polenta unter gelegentlichem Rühren 10-15 Minuten köcheln lassen, bis sie dick und cremig ist.
  • Optional kannst du jetzt den Käse und die Butter hinzufügen und unterrühren, bis alles geschmolzen ist.
  • Mit Gewürzen wie Pfeffer, Knoblauch oder Thymian abschmecken und servieren.

Ratschlag

Achte beim Aufbewahren deiner Polenta darauf, sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufzubewahren.
So bleibt sie für 2-3 Tage frisch und du kannst sie jederzeit wieder aufwärmen.
Wenn du sie erneut aufwärmst, gib einfach etwas Flüssigkeit hinzu, um die Konsistenz wieder cremig zu machen.
Hat dir dieses Rezept geschmeckt?Lass es uns in einem Kommentar wissen!

Das war’s schon – du hast jetzt erfolgreich deine eigene Polenta zubereitet!

Ich hoffe, dass es dir genauso gut geschmeckt hat wie mir. Aber das Beste an Polenta ist, dass sie sich auch perfekt für die Zubereitung von Resten eignet.

Wenn du am nächsten Tag noch etwas übrig hast, kannst du sie in Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten, Ofen überbacken oder dir einePolenta fritta zaubern.

Wenn du die Polenta noch ein bisschen aufpeppen möchtest, kannst du zum Beispiel geröstetes Gemüse oder Pilze hinzufügen.

Auch ein Spiegelei oder ein Stück Fleisch machen sich super als Topping auf der Polenta.

Sei kreativ und experimentiere ein bisschen mit verschiedenen Zutaten und Gewürzen.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps geholfen haben und du deine Polenta noch mehr genießen kannst.

Wenn du noch weitere Fragen hast oder deine Erfahrungen mit mir teilen möchtest, schreib mir gerne einen Kommentar.

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

0 0 votes
Article Rating

Italienische Spezialitäten

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Available for Amazon Prime